Über BaumInvest

BaumInvest kurz erklärt, dauerhaft wirksam.

Zwischen 2007 und 2020 haben wir 1.280 Hektar tropischen Dauermischwald in Costa Rica aufgeforstet. Insgesamt bewirtschaften wir 2.051 Hektar, inklusive 25 % reine Naturschutzfläche. Damit ist die BaumInvest AG nicht nur ein forstwirtschaftlicher Pionier und Vordenker. Die AG gilt auch als einer der bedeutendsten Akteure für ökologisch und sozial verantwortliche Mischwaldaufforstung mit 15 heimischen und 2 exotischen Baumarten in Mittelamerika.

Unser Pflanzkonzept aus einem dauerhaften, rollierenden Forstsystem samt kontinuierlicher Aufforstungen bietet bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum, fördert die Bodenbeschaffenheit und die Biodiversität nachweislich.

Zudem entzieht unser Mischwaldkonzept der Atmosphäre dauerhaft schädliches CO2. Zugleich fördern wir regionale Strukturen, die die Lebensbedingungen unserer Partner in Costa Rica deutlich verbessern. Das Senckenberg Institut sowie weitere wissenschaftliche Projekte der Universitäten Freiburg und Costa Rica bestätigen die Wirksamkeit unseres Konzeptes seit 2007 immer wieder: Wir und unsere Anleger tragen wesentlich zum weltweiten Natur- und Klimaschutz bei. Die Welt nachhaltig gestalten und gleichzeitig daran verdienen – sinnvoller kann man wahrscheinlich nicht in die Zukunft investieren.

Unser Geschäftsmodell: Stabil, bewährt, nachhaltig.

Das wichtigste vorweg: Als Investor bei BaumInvest sind Sie Land- und Waldbesitzer. Denn bei uns investieren Sie nicht nur in Holz, sondern in einen lebendigen Wald und in das Land, auf dem er wächst.

Unser Risikomanagement ist bewährt: Wir forsten mit insgesamt 17 verschiedenen Baumarten auf. Dadurch sind wir von den Entwicklungen einzelner Holzpreise unabhängig. Zugleich macht die Durchmischung

mit unterschiedlichen Baumarten Schädlingen das Leben schwer. Und nicht zuletzt sorgt die Verteilung unserer Aufforstungsflächen auf verschiedene Gebiete im Norden Costa Ricas für ein hohes Maß an Sicherheit.

Und noch etwas zeichnet unser Geschäftsmodell aus: die Verbindung von Ökonomie mit Ökologie und sozialer Verantwortung.

Ökonomisch

„Nachhaltigkeit“ ist heute in aller Munde. Ursprünglich stammt der Begriff aus der Fortwirtschaft: Es geht um ein Wirtschaften, das neben dem kurzfristigen Gewinn auch nachfolgende Generationen im Blick hat. Genau das ist die Basis unseres Konzeptes. Mit unserem rollierenden Forstsystem sorgen wir für einen beständigen Rohstoff-Nachschub, der uns heute wie morgen dient. Zudem schließen Neu-Aufforstungen potentielle Erntelücken der bestehenden Flächen; der Altersbestand wird noch diverser und wir können noch regelmäßiger ernten.

Ökologisch

Für uns ist klar: Mischwald statt Monokultur! Denn erst durch die Mischung verschiedener Baumarten in einem Pflanzkonzept von drei bis vier Arten entstehen natürliche Sukzessionsstadien: die Rückkehr von typischen Pflanzen-, Tier- und Pilzgesellschaften. Somit erhält und fördert unser Ansatz die Artenvielfalt nachweislich. Wir nutzen Ressourcen schonend und belassen die Nährstoffe im Ökosystem. Davon profitiert nicht zuletzt auch die Boden-, Wasser- und Luftqualität. Übrigens sind 25 % unserer Fläche Naturschutzgebiete. Diese Naturreservate leisten einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg von BaumInvest: Die Vielfalt an Vögeln, Fledermäusen, Amphibien und Reptilien, die sich hier ansiedelt, ist eine fantastische biologische Schädlingskontrolle. Zudem bilden diese Wälder und Feuchtgebiete eine natürliche Barriere gegen die Ausbreitung von Waldbränden.

Sozial

Unsere Wälder liegen in strukturschwachen Regionen Costa Ricas. Mit unseren Projekten schaffen wir Arbeitsplätze zu fairen Bedingungen: Es geht um humane Arbeitsplätze, um eine gute Altersvorsorge, um Bildung und Qualifikation für nachfolgende Generationen. Denn auch das ist uns wichtig: Solidarität und Augenhöhe sind die Voraussetzung für eine gerechtere Welt. Wir übernehmen Verantwortung für unser Handeln und behalten im Blick, wo und wie wir uns noch mehr für eine lebenswerte Zukunft einsetzen können.