Kooperationen

Synergien entfalten: Die Kraft der Kooperationen

Unsere Strategie seit der Gründung der BaumInvest AG: sukzessives, sachgerechtes Wachstum – und das auf allen Ebenen.

Wichtig ist uns dabei, dass wir uns ständig weiterentwickeln und nachhaltige Mehrwerte generieren, die messbar sind. Dank kontinuierlicher Forschungsarbeiten haben wir mit unserem innovativen Aufforstungskonzept inzwischen Bekanntheit erlangt.

Dabei verlassen wir uns jedoch nicht nur auf unsere eigene Expertise: Seit der Gründung haben wir ein großes Netzwerk an Expertinnen und Experten aufgebaut, denn uns ist klar:

Gemeinsam können wir noch mehr bewirken!

Vermessung im Rahmen des Biodiversitätsmonitorings mit dem Senckenberg Institut
Besucher auf unserem NFCP-Pfad – entstanden in Kooperation mit der HNEE
Entnahme von Bodenproben auf der Finca San Rafael durch Studierende der Universität Freiburg

Unsere Kooperationspartner

BIODIVERSITÄTSMONITORING MIT DEM SENCKENBERG INSTITUT

Seit 2009 wird auf den Aufforstungs- und Naturwaldflächen von BaumInvest ein Biodiversitätsmonitoring in Kooperation mit dem Senckenberg Institut aus Frankfurt durchgeführt.

Hier werden vergleichende Daten zur Amphibien- und Reptilienpopulation erhoben, die Aufschluss darüber geben, welche Arten sich durch die Umwandlung von Weideland in Wald wieder in dem Gebiet ansiedeln.

Innerhalb von nur neun Jahren konnten wir die Artenvielfalt der Amphibien- und Reptilienpopulation von 20 auf 90 Arten durch unsere Aufforstungsarbeiten erhöhen. Das ist ein enormer Erfolg, den wir stetig weiter steigern!

FORSTWIRTSCHAFT – UNIVERSITÄT FREIBURG

Die enge Kooperation mit Forstwissenschaftler*innen der Universität Freiburg hat zu zahlreichen neuen Erkenntnissen und zu Anregungen für die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Aufforstungen geführt.

Es haben sich langfristige Forschungsprojekte entwickelt, wie z. B. das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanzierte Projekt zur „Entwicklung eines Managementsystems tropischer Mischaufforstungen“. Auch ein Forschungsexperiment zum Waldfeldbau gehört dazu, in dem Wechselwirkungen beim Anbau von Feldfrüchten zwischen Waldbäumen untersucht werden.

Die Verbindung von Wissenschaft und Praxis bringt uns jeden Tag einen Erkenntnisschritt weiter und festigt damit das Fundament unserer Wirtschaftsweise.

INSTITUTO TECHNOLOGICO DE COSTA RICA (TEC) UND UNIVERSIDAD DE COSTA RICA

Mit beiden Universitäten in Costa Rica wurden in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Abschlussarbeiten von Studierenden der Forstwissenschaften und Geografie durchgeführt.

Der Ideenaustausch zwischen den Studierenden, begleitenden Professor*innen und unserem Forstteam führt immer wieder zu innovativen Anpassungen für die Bewirtschaftung unserer Flächen. Auch jede Datenerhebung ist ein neuer Wissensbaustein für unser System.

HOCHSCHULE FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG EBERSWALDE

Mittlerweile haben etwa zehn Studierende des Bachelorstudienganges International Forest Economy Management eine Abschlussarbeit oder ihr Auslandspraktikum auf den BaumInvest-Fincas in Costa Rica absolviert. Der anregende Austausch mit den Studierenden bereichert den Arbeitsalltag mit neuen Erkenntnissen aus der aktuellen Forschung.

Und wir setzen auch gemeinsam in die Tat um: Durch ein mehrmonatiges Praktikum von zwei Studierenden ist auf unserer Finca La Virgen in Costa Rica der NFCP-Pfad entstanden – ein Walderlebnis- und Bildungspfad. Dieser Pfad führt sowohl durch die Aufforstungen als auch den Naturwald und bietet ein eindrucksvolles Naturerlebnis.

Crowther Lab

BaumInvest ist eine der ersten Organisationen, die dem globalen Netzwerk zur Wiederherstellung natürlicher Ökosysteme beigetreten ist. Gegründet wurde die Initiative vom Crowther Lab der ETH Zürich, um aktiv den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.

BIODIVERSITÄTSMONITORING MIT DEM SENCKENBERG INSTITUT

Seit 2009 wird auf den Aufforstungs- und Naturwaldflächen von BaumInvest ein Biodiversitätsmonitoring in Kooperation mit dem Senckenberg Institut aus Frankfurt durchgeführt.

Hier werden vergleichende Daten zur Amphibien- und Reptilienpopulation erhoben, die Aufschluss darüber geben, welche Arten sich durch die Umwandlung von Weideland in Wald wieder in dem Gebiet ansiedeln.

Innerhalb von nur neun Jahren konnten wir die Artenvielfalt der Amphibien- und Reptilienpopulation von 20 auf 90 Arten durch unsere Aufforstungsarbeiten erhöhen. Das ist ein enormer Erfolg, den wir stetig weiter steigern!

FORSTWIRTSCHAFT – UNIVERSITÄT FREIBURG

Die enge Kooperation mit Forstwissenschaftler*innen der Universität Freiburg hat zu zahlreichen neuen Erkenntnissen und zu Anregungen für die nachhaltige Bewirtschaftung unserer Aufforstungen geführt.

Es haben sich langfristige Forschungsprojekte entwickelt, wie z. B. das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanzierte Projekt zur „Entwicklung eines Managementsystems tropischer Mischaufforstungen“. Auch ein Forschungsexperiment zum Waldfeldbau gehört dazu, in dem Wechselwirkungen beim Anbau von Feldfrüchten zwischen Waldbäumen untersucht werden.

Die Verbindung von Wissenschaft und Praxis bringt uns jeden Tag einen Erkenntnisschritt weiter und festigt damit das Fundament unserer Wirtschaftsweise.

INSTITUTO TECHNOLOGICO DE COSTA RICA (TEC) UND UNIVERSIDAD DE COSTA RICA

Mit beiden Universitäten in Costa Rica wurden in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Abschlussarbeiten von Studierenden der Forstwissenschaften und Geografie durchgeführt.

Der Ideenaustausch zwischen den Studierenden, begleitenden Professor*innen und unserem Forstteam führt immer wieder zu innovativen Anpassungen für die Bewirtschaftung unserer Flächen. Auch jede Datenerhebung ist ein neuer Wissensbaustein für unser System.

HOCHSCHULE FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG EBERSWALDE

Mittlerweile haben etwa zehn Studierende des Bachelorstudienganges International Forest Economy Management eine Abschlussarbeit oder ihr Auslandspraktikum auf den BaumInvest-Fincas in Costa Rica absolviert. Der anregende Austausch mit den Studierenden bereichert den Arbeitsalltag mit neuen Erkenntnissen aus der aktuellen Forschung.

Und wir setzen auch gemeinsam in die Tat um: Durch ein mehrmonatiges Praktikum von zwei Studierenden ist auf unserer Finca La Virgen in Costa Rica der NFCP-Pfad entstanden – ein Walderlebnis- und Bildungspfad. Dieser Pfad führt sowohl durch die Aufforstungen als auch den Naturwald und bietet ein eindrucksvolles Naturerlebnis.

Crowther Lab

BaumInvest ist eine der ersten Organisationen, die dem globalen Netzwerk zur Wiederherstellung natürlicher Ökosysteme beigetreten ist. Gegründet wurde die Initiative vom Crowther Lab der ETH Zürich, um aktiv den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.

Sie möchten mit uns zusammenarbeiten?

Bei Interesse an einer Kooperation mit der BaumInvest AG können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen und Vorschläge!

Dr. Anna Mohr

Leitung Vertrieb

+49(0)761 429 999 75
a.mohr(at)bauminvest.de