Geschäftsbereiche

In welchen Bereichen
ist die BaumInvest AG tätig?

Unsere beiden Geschäftsbereiche sind Nachhaltige Forstwirtschaft und CO2-Kompensation. Beide basieren auf der Aufforstung von degradiertem Weideland. Hierfür pflanzen wir ausschließlich einheimische Baumarten, um damit einen naturnahen Mischwald entstehen zu lassen.

 

Wichtig ist uns dabei, dass unsere Flächen an Naturschutzgebiete angrenzen, um damit Biodiversitätskorridore zu verbinden und zudem die natürliche Regeneration zu fördern.

Nachhaltige Forstwirtschaft

Die passende Lösung für die Nachfrage nach nachhaltig erzeugten, tropischen Werthölzern.

Unsere Holzproduktion erstreckt sich über ca. 1.280 Hektar nachhaltig bewirtschafteten Mischwald an fünf Standorten im Norden Costa Ricas. Unser Forstkonzept „Nachhaltige Forstwirtschaft“ kombiniert schnellwachsende, schattenspendende Pionierbaumarten, z.B. Cebo oder Botarrama, mit qualitativ hochwertigen Wertholzarten, wie z.B. Almendro, Pilon oder Guapinol.

Geschäftsbereich Nachhaltige Forstwirtschaft

Dies ermöglicht in den ersten Jahren optimale Voraussetzungen für das Baumwachstum der Werthölzer und erhöht zugleich die Biodiversität – ein nachhaltiges und ökonomisches System mit Zukunft. In unseren nachhaltig bewirtschafteten Mischwäldern wird selektiv geerntet und kontinuierlich nachgepflanzt. Die Wertholzarten benötigen in Costa Rica ca. 30-35 Jahre bis zur Erntereife.

Das Ergebnis: kontinuierlich wachsende Werthölzer aus dauerhafter und nachhaltiger Forstbewirtschaftung

CO2-Kompensation:

Ein essenzieller und natürlicher Weg, der Atmosphäre klimaschädliches CO2 zu entziehen

Die BaumInvest AG generiert und vertreibt CO2-Zertifikate auf dem freiwilligen Markt für CO2-Kompensation – insbesondere an Unternehmen, die nicht vermeidbare CO2-Emissionen ausgleichen möchten. Die CO2-Speicherleistung unserer Wälder wird über die Zertifizierung nach dem anerkannten Gold Standard in Form von CO2-Zertifikaten bestätigt. Seit 2007 hat die BaumInvest AG insgesamt 175.000t CO2 in ihren Forstflächen gebunden.

Geschäftsbereich Co2-Kompensation durch Aufforstung

Seit 2021 bietet die BaumInvest AG für Unternehmenskunden zusätzlich die Möglichkeit, in Wald- Klimaschutzprojekte für die eigene Kompensation von Emissionen zu investieren. Dabei forsten wir sogenannte CO2-Unternehmenswälder im Kundenauftrag auf. Unser innovatives Pflanzkonzept – mit einheimischen Baumarten und Begleitvegetation zum Schutz der Baumsetzlinge – ist die Basis zur Entstehung eines naturnahen Mischwaldes. Dieser trägt neben der Kohlenstoffbindung zu weiteren positiven Effekten wie der Erhaltung und Erhöhung der Biodiversität, der Schaffung von Arbeitsplätzen sowie der Reaktivierung des Bodenlebens und der Speicherung von Wasser bei.

Aktuell setzen wir das erste CO2-Unternehmenswaldprojekt innerhalb des von Gold Standard neu geschaffenen „Program of Activity“ Mechanismus für zwei Unternehmenskunden auf einer Aufforstungsfläche von mehr als 1.000 Hektar in Costa Rica um.
Die Nachfrage nach natürlichen CO2-Kompensationslösungen steigt aufgrund ambitionierter Klimaschutzziele der meisten europäischen Unternehmen deutlich an. Wir sehen in diesem Bereich einen großen Wachstumsmarkt.

Nachhaltige Forstwirtschaft

Die passende Lösung für die Nachfrage nach nachhaltig erzeugten, tropischen Werthölzern.

Unsere Holzproduktion erstreckt sich über ca. 1.280 Hektar nachhaltig bewirtschafteten Mischwald an fünf Standorten im Norden Costa Ricas. Unser Forstkonzept „Nachhaltige Forstwirtschaft“ kombiniert schnellwachsende, schattenspendende Pionierbaumarten, z.B. Cebo oder Botarrama, mit qualitativ hochwertigen Wertholzarten, wie z.B. Almendro, Pilon oder Guapinol.

Geschäftsbereich Nachhaltige Forstwirtschaft

Dies ermöglicht in den ersten Jahren optimale Voraussetzungen für das Baumwachstum der Werthölzer und erhöht zugleich die Biodiversität – ein nachhaltiges und ökonomisches System mit Zukunft. In unseren nachhaltig bewirtschafteten Mischwäldern wird selektiv geerntet und kontinuierlich nachgepflanzt. Die Wertholzarten benötigen in Costa Rica ca. 30-35 Jahre bis zur Erntereife.

Das Ergebnis: kontinuierlich wachsende Werthölzer aus dauerhafter und nachhaltiger Forstbewirtschaftung

CO2-Kompensation:

Ein essenzieller und natürlicher Weg, der Atmosphäre klimaschädliches CO2 zu entziehen

Die BaumInvest AG generiert und vertreibt CO2-Zertifikate auf dem freiwilligen Markt für CO2-Kompensation – insbesondere an Unternehmen, die nicht vermeidbare CO2-Emissionen ausgleichen möchten. Die CO2-Speicherleistung unserer Wälder wird über die Zertifizierung nach dem anerkannten Gold Standard in Form von CO2-Zertifikaten bestätigt. Seit 2007 hat die BaumInvest AG insgesamt 175.000t CO2 in ihren Forstflächen gebunden.

Geschäftsbereich Co2-Kompensation durch Aufforstung

Seit 2021 bietet die BaumInvest AG für Unternehmenskunden zusätzlich die Möglichkeit, in Wald- Klimaschutzprojekte für die eigene Kompensation von Emissionen zu investieren. Dabei forsten wir sogenannte CO2-Unternehmenswälder im Kundenauftrag auf. Unser innovatives Pflanzkonzept – mit einheimischen Baumarten und Begleitvegetation zum Schutz der Baumsetzlinge – ist die Basis zur Entstehung eines naturnahen Mischwaldes. Dieser trägt neben der Kohlenstoffbindung zu weiteren positiven Effekten wie der Erhaltung und Erhöhung der Biodiversität, der Schaffung von Arbeitsplätzen sowie der Reaktivierung des Bodenlebens und der Speicherung von Wasser bei.

Aktuell setzen wir das erste CO2-Unternehmenswaldprojekt innerhalb des von Gold Standard neu geschaffenen „Program of Activity“ Mechanismus für zwei Unternehmenskunden auf einer Aufforstungsfläche von mehr als 1.000 Hektar in Costa Rica um.
Die Nachfrage nach natürlichen CO2-Kompensationslösungen steigt aufgrund ambitionierter Klimaschutzziele der meisten europäischen Unternehmen deutlich an. Wir sehen in diesem Bereich einen großen Wachstumsmarkt.

Verpassen Sie keine News!

Immer Up-to-Date mit dem regelmäßigen BaumInvest-Newsletter! Hier können Sie sich anmelden.